Publikationen

Google SketchUP

Google SketchUP von Helge MausAutor: Helge Maus
Verlag:
video2brain
Preis: Euro 12,50
ISBN:
Online-Training

Helge Maus zeigt in diesem Schnellstart-Training wie Sie sich innerhalb kürzester Zeit in Google SketchUp zurechtfinden. Von der Installation und den Grundlagen über das Bauen eigener Modelle samt Materialien, Texturen und Beleuchtung reicht die Palette bis zur Ausgabe und Präsentation.

Ein kostenloses 3D-Grafikprogramm von Google? Die Frage, ob das denn etwas gutes sein kann, ist klar beantwortet: Es ist!

SketchUp ist ein Design-Programm, erdacht und geplant für die ersten Entwürfe. Ein CAD-Tool sollte es nie ersetzen. Inzwischen schon in Version 6 auf der Download-Seite, hat das Werkzeug kräftig zugelegt.

Wenn Sie denken, mit SketchUp könnten Sie nur ein paar einfache 3D-Kritzeleien zeichnen: Vergessen Sie das ganz schnell wieder! Natürlich sind auch einfache Zeichnungen möglich, aber seine Stärke spielt SketchUp erst aus, wenn Sie mit den richtigen Texturen fotorealistische 3D-Szenen entwerfen. Wenn man weiß, wie’s geht.

Das Programm ist nicht eben schwierig zu bedienen, aber bis Sie sich über die Funktionsvielfalt Überblick verschafft haben, vergeht einige Zeit. Dazu kommt – typisch im Internet – das Sprachproblem: Die paar Anleitungen, die es gibt, sind meistens in englischer Sprache. Aber dafür gibt’s ja jetzt unser Online-Videotraining.

Top-Trainer Helge Maus zeigt Ihnen, was SketchUp kann, und was Sie damit alles gestalten können. Staunen Sie, wie schnell Sie vom ersten Würfel zum vollständigen 3D-Modell Ihres (Wunsch-)Hauses oder Ihrer neuen Küche kommen. Oder Sie planen die Gartengestaltung für das nächste Frühjahr. Die Anwendungsmöglichkeiten sind allenfalls durch Ihre Fantasie begrenzt.

Das Video-Training beginnt mit einer Einführung nicht nur in das Programm SketchUp selbst, sondern in die Grundlagen der 3D-Gestaltung. Lernen Sie – ausführlich – die einzelnen Werkzeuge und Funktionen des Programms kennen, bevor Sie, zusammen mit dem Trainer, Ihr Lernmodell mit der passenden Textur versehen, also eine realistische Oberfläche aufziehen. Schließlich setzen Sie Ihr Modell mit geschickt platzierten Kameras und Beleuchtung ins rechte Licht und präsentieren es Kunden, Familie oder Freunden und – wenn Sie das wünschen – der ganzen Welt per Internet.