Publikationen

Flash 8 Grundlagen

Flash 8 Grundlagen von Helge MausAutor: Helge Maus
Verlag:
Addison-Wesley
Preis: Euro 39,95
ISBN:
978-3-8273-6024-3

Der bekannte Softwaretrainer Helge Maus präsentiert in 12 Stunden umfangreiche Grundkenntnisse anhand plakativer Beispiele. Besonderes Augenmerk legt er auf die zahlreichen neuen Funktionen und welche Auswirkungen sie auf modernes Webdesign haben. Damit ausgerüstet sind Sie fit für erfolgreiche Webentwicklung! Bonus: Zwei Stunden zusätzlich zur Integration mit den Adobe-Videoprodukten!

Mit 12 Stunden Video-Lektionen, Bonus-Videos zu den Neuerungen von Version 8 sowie einem Extra-Fokus zur Integration mit den neuesten Adobe Video-Applikationen stellt dieses Video-Training ein überkomplettes Lernpaket für alle Flash-Einsteiger dar. Selbst wenn Sie vor dem Training noch nie mit Flash zu tun hatten – nachher können Sie aufregende Flash-Präsentationen erstellen und sind bereit, noch tiefer in die Materie vorzudringen

Das Video-Training beginnt mit den Neuheiten, die Flash 8 zu bieten hat – hier finden auch Benutzer früherer Versionen viel Interessantes. Danach legt Helge Maus mit den Grundlagen los. Nach der Arbeitsoberfläche und den Gestaltungswerkzeugen für Grafiken und Text stehen konzeptionelle Themen auf dem Plan. Hier ist wichtig zu verstehen, wie Flash “denkt” und was es mit Objekten, Instanzen und Objekthierarchien auf sich hat

Animationen und Tweens sind das nächste Thema. Dass Flash mehr kann als nur bunte bewegte Bilder auf den Bildschirm zu zaubern, zeigt der Praxisteil, in dem eine Website-Navigation mit Flashbuttons realisiert wird. Je nachdem, ob man Ambitionen im Bereich Programmierung besitzt, kann man auf eine Variante mit oder ohne ActionScript zurückgreifen. Einen weiteren Schwerpunkt setzt das Video-Training beim Einbinden von multimedialen Inhalten, also Bildern, Audiodateien und Videofilmen.

Bei der Veröffentlichung im Web oder als Projektor z.B. für CD-ROM Projekte ist es oft notwendig, die Inhalte in Bezug auf Bandbreite und Performance zu optimieren. Wie der in Flash integrierte Bandbreiten-Profiler dabei hilft, ist ebenfalls Thema dieses Abschnitts.

Als besondere Draufgabe bietet das Video-Training “Flash 8 Grundlagen” zahlreiche Filme zur Integration mit verschiedenen Adobe-Applikationen. Dabei wird gezeigt, wie Photoshop, Illustrator und ImageReady mit Flash 8 zusammenarbeiten. Flash 8 bringt auch zahlreiche Neuerungen im Video-Bereich mit sich. Was liegt da näher, als sich auch mit Schnittstellen im Video-Workflow zu beschäftigen. Dabei kommen, erstmals in einer deutschsprachigen Veröffentlichung, die neuesten Versionen Adobe After Effects 7.0, Adobe Premiere Pro 2.0 und Adobe Audition 2.0 zum Einsatz.