Publikationen

AJAX

AJAX Grundlagen von Helge MausAutor: Helge Maus, Enrico Reinsdorf
Verlag:
Addison-Wesley
Preis: Euro 39,95
ISBN:
978-3-8273-6035-9

Woher kommt AJAX? Was steckt hinter dem Schlagwort? Welche Technologien kommen zum Einsatz? AJAX (“Asynchronous Javascript and XML”) nennt man das Konzept der Datenübertragung zwischen Webserver und dem Browser des Clients, mit dem man Teile der Web-Seite bei Bedarf nachladen kann, ohne gleich die gesamte Seite neu aufbauen zu müssen. Mit diesem Videotraining erhalten angehende und erfahrene Webprogrammierer einen umfassenden Einstieg in AJAX. Die beiden Trainer führen Sie von den ersten Schritten bis zur kompletten, AJAX-basierten Webanwendung.

Dass AJAX seit 2005 derart viel Interesse entgegengebracht wird, hat sicher mit der Firma Google zu tun, die für ihre bekannten interaktiven Anwendungen Google Groups, Google Maps, Gmail und Google Finance AJAX einsetzt. Und dass die Rendering-Engine »Gecko« in Browsern wie Mozilla, Netscape, Firefox oder Camino die AJAX-Techniken gut unterstützt, hat sicherlich auch nicht geschadet.

AJAX-Anwendungen reagieren laufend auf Aktionen des Benutzers und nehmen wenn nötig auch Verbindung mit einem Server auf. Da das im Hintergrund geschieht, ist die Seite selbst nach wie vor benutzbar. Bei klassischen Web-Seiten ist es dagegen so, dass auf eine Anfrage (Formular senden, Hyperlink) hin die Seite neu geladen wird. Verzögert sich die Antwort des Servers, entstehen für den Benutzer unerwünschte Wartezeiten.

Dass nur die wirklich benötigten Daten vom Server geholt und viele Verarbeitungsschritteschon clientseitig behandelt werden, reduziert die übertragene Datenmenge und macht das Arbeiten mit AJAX-Seiten flüssiger. Der größte Vorzug von AJAX sind die geringen Anforderungen: Es ist betriebssystemunabhängig (solange JavaScript läuft), kommt mit allen Webservern zurecht und benötigt kein Browser-PlugIn.