Das Erstellen von 3D-Content in einer 3D-Lösung wie Maxon Cinema 4D ist in den meisten Produktionen nur der erste Schritt. Im nächsten Schritt, dem Compositing werden die gerenderten Elemente mit vorhandenen “Realszenen” gemischt, Farben angepaßt, Effekte angewendet und vieles mehr. Daher ist eine enge Integration zwischen der 3D-Lösung und dem Compositing-Programm wichtig. Hier bildet Maxon Cinema 4D 11 und Adobe After Effects CS4 ein absolutes “Dreamteam”. Die Übergabe der Daten erfolgt durch ein kostenfreies Plugin von Maxon. Hier ein kleiner Rendertest: pixelmagic.at – render & post example from Helge Maus on Vimeo. Trainings zu diesem Thema findet Ihr unter www.pixeltrain.de

Hier ein weiterer Clip zum Thema natürliche Phänomene in Maxon Cinema 4D. Neben dem Pyrocluster, der mittlerweile ein Teil des Advanced Render 3 Modules von Cinema 4D ist, gibt es noch weitere Plugins um solche Simulationen zu erzeugen. Als am flexibelsten hat sich für mich bisher DPIT Effex (Katachi – Graphics & Plugins) erwiesen. pixelmagic.at – Smoke & Fire from Helge Maus on Vimeo. Weitere Clips werden folgen. Grüße Helge Maus